Revolutionary Socialists' logo

The international version of RevSoc.me

Deutsch

Für eine bedingungslose Unterstützung des palästinensischen Widerstands und der Intifada

Ein standhaftes Volk und ein ungezügelter Widerstand… ein vereinter Aufstand gegen den zionistischen Feind der ganz Palästina mitreißt. Heldenhafte Standhaftigkeit im Angesicht Land- und Hausraubes durch die Besatzer in Jerusalem und der Westbank, stürmische Proteste im besetzten Inneren des zionistischen Gebildes, ein Widerstand in Gaza der an Intensität immer weiter zunimmt und mittlerweile mit seinem Raketenbeschuss den eisernen Dom durchdringt auf den die zionistische Armee vormals immer so stolz war. Mittlerweile beschreibt selbst der Ministerpräsident der besetzenden Entität, Netanjahu, die Lage als Zweifrontenkrieg.

Das zionistische Bombardement Gazas hält an und brachte hunderte von Märtyrern und Verletzten hervor. Zeitgleich droht die Besatzungsarmee damit in den Gazastreifen einzufallen, während die Fraktionen des palästinensischen Widerstands sie warnen ihnen eine entschiedene Lektion erteilen zu wollen. Im besetzten Inneren des zionistischen Gebildes bleibt derzeit das palästinensische Volk auf heldenhafte Weise standhaft im Angesicht einer riesigen Kriegsmaschinerie, die zu den todbringendsten weltweit gerechnet wird.

Diese Schlacht, die die tapfere palästinensische Bevölkerung in eine neue – und für den Feind bittere – Runde führt, ist eine einzige lange Serie an Heldentaten inmitten der schlimmsten Umstände. Expandierender Siedlungsbau, der des Raubens nicht satt wird; Resignation der Bevölkerung in der Region und die kürzliche Welle an Normalisierung bei der die Zionisten und ihre Verbündeten dachten die palästinensische Sache neige sich ihrem Ende zu. Das palästinensische Volk jedoch erteilte ihnen durch seine tapfere Standhaftigkeit eine schallende Ohrfeige.

Nicht einen Tag ließ sich das palästinensische Volk von seinem Widerstand abbringen. Mit Demonstrationen, Standhaftigkeit und der Konfrontation des aufgerüsteten zionistischen Feindes und der Siedler. Und auch der bewaffnete Widerstand hat es geschafft Schrecken in den Köpfen der Zionisten zu säen und dem ihrem Gebilde nicht zu unterschätzenden Schaden zugefügt. Darunter hunderte Millionen Dollar Schäden in der Infrastruktur und Militärausgaben, die Aschkelon-Eilat-Pipeline wurde getroffen, Flughäfen geschlossen, die unaufhörlich dröhnenden Sirenen in den Städten im besetzten Gebiet innerhalb des zionistischen Gebildes. Niemand hat das Recht der palästinensischen Bevölkerung seine Bedingungen zu diktieren so als hätte er die Verfügungsgewalt darüber wer mit seinem Blut und Leben den Preis für die Konfrontation mit einer mordenden und raubenden Besatzung bezahlt.

Die Befreiung des gesamten Gebiets Palästinas ist der Kompass der „Revolutionären Sozialisten“ seit ihrer Gründung und wird es auch bleiben. Und das Ziel auf welches dieser Kompass zeigt kann nicht anders verwirklicht werden als durch das Niederreißen des Zionismus aus dem Inneren des Gebildes, der Westbank und Gaza sowie im Ausland, wo sich der Konflikt entwickelte zu einem gegen all jene herrschenden Klassen die mit dem zionistischen Gebilde zusammenarbeiten, normalisieren und es unterstützen. Besonders die herrschenden Klassen der Region. Jede Demonstration gegen die zionistischen Verbrechen ist ein Schritt der Richtung dieses Kompasses folgend. Genauso ist jede Rakete die der Widerstand auf die zionistischen Invasoren feuert ein Schritt in ebendiese Richtung. Aus diesem Grunde unterstützen wir den palästinensischen Widerstand bedingungslos und in all seinen unterschiedlichen Formen.

Es lebe der Kampf des palästinensischen Volkes – standhaft in seinem Widerstand.

Die Revolutionären Sozialisten
14. Mai 2021

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter