Revolutionary Socialists' logo

The international version of RevSoc.me

Deutsch

Wir werden nicht an den Parlamentswahlen der Tyrannei teilnehmen!

Tweet about this on Twitter0Share on Facebook0Email this to someone

Tag für Tag zeigt sich immer mehr dass das Regime gegen die Forderungen des Volkes sind und die Gegenrevolution unterstützen. In den nächsten Wahlen will es ein Parliament mit Geschäftsleuten, Kapitalisten und Mitgliedern wichtiger Familien füllen um den Plan der Gegenrevolution weiter durchzusetzen. Das System besteht auf das Wahlgesetz was sogar einige seiner Unterstützer bekämpfen. Die Einzelkanidierung ist bei 80%. Somit versichert El Sisi sich ein Parliament gefüllt mit Leuten die das Geld haben. Somit hält er auch die Opposition und Repräsentanten der Arbeiterklassen raus.

Auch das Demonstrationsgesetz, welches benutzt wird um die Opposition zu zerstören und hinter Gittern zu stecken, wurde noch nicht aufgehoben oder geändert.

Es gibt sogar ein neues Gesetz welches Oppositionsgruppen als Terrororganisationen einstuft. Dies ist eine neue Waffe gegen die Gegner des Regimes.

Der Innenminister zur selben Zeit schützt seine Organisation, unter der unglaubliche Raten des Terrors und der Kriminalität herrschen, vor jeder Rechenschaft in Fällen von einem gefilmten Mord wie an Schaimaa El-Sabbagh oder den Tod eines kranken Menschen in seinem Bett weil ein Polizist sich beleidigt fühlte.

Die Judikative, die eigentlich die Wahlen schützen sollte wurde auch ein Werkzeug des Systems. Mubarak und seine Männer kriegen Freisprüche wobei Oppositionsmitglieder Lebenslange Haftstrafen oder gar Todesstrafen bekommen. Die Befehle dafür kommen mit dem Telefon von dem Innenministerium.

Die Medien lügen und machen Geschichten um dem Regime Leben zu geben und damit das Volk es weiterhin in den nächsten Wahlen unterstützt. Somit können nochmal tausende sterben.

Unter einem Regime, das Tausende kaltblütig getötet und Zehntausende inhaftiert ohne ein gerechtes Gerichtsverfahren ist die Teilnahme an der Wahl dumm und sinnlos.

Die Revolutionären Sozialisten ruft die Revolutionären Gruppen dazu auf, eine weite Opposition zu bauen und zusammen eine Kampagne in den Stadtteilen, Fabriken und den Universitäten zu machen um die Parlamentswahlen zu boykottieren. Wir rufen auch dazu auf die Massen zu mobilisieren, um die demokratischen und sozialen Forderungen zu rufen, un die Tyrannei und Brutalität der Hauptstadt und die Politik der Preissteigerungen und den Abbau von Subventionen und die Privatisierung von Dienstleistungen zu beenden.

Wir bitten die Jugend und Parteimitglieder Druck auf ihre Führer auszuüben. Damit sie das Versprechen zu boykottieren nicht brechen, bis der Innenminister sein Amt verlässt und das Ministerium in eine demokratische und zivile Institution gewandelt wird. Auch der Mörder von Schäme El-Sabbagh muss vor Gericht als Anfang von Gerechtigkeit für die Opfer der Revolution.

Ehre für die Märtyrer .. Schande für die Mörder

Die Revolutionären Sozialisten

6. Februar 2015

Tweet about this on Twitter0Share on Facebook0Email this to someone