Revolutionary Socialists' logo

The international version of RevSoc.me

Deutsch

Nieder mit dem Terror des IS.. Nieder mit dem Regime von El-Sisi…

Tweet about this on Twitter0Share on Facebook0Email this to someone

Der IS hat wieder ein schockierendes Verbrechen begangen. Sie haben 21 ägyptische Kopten entführt und dann kaltblütig ermordet. Diese radikale Gruppe die sich mit dem Zusammensturz der Revolutionen in der Region verbreitete, verfolgt die religiösen Minderheiten und alle die ihnen in dem Weg stehen. Dies hilft nur der Gegenrevolution.

Die 21 Kopten sind nicht nur Opfer des IS, sondern auch Opfer des Systems von El-Sisi der nur die Interessen von Geschäftsleuten unterstützt. Dieses System hat sie in Armut gestürtzt. Deshalb mussten sie in ein Land reisen, das von Kämpfen und Instabilität geprägt ist, um zu arbeiten.

Das System hat auch 40 Tage lang die Situation der Geiseln in Libyen komplett ignoriert. Es war damit beschäftigt die Parlamentswahlen zu manipulieren, den Polizeistaat aufzubauen und Menschen zu töten und festzunehmen. Nur jetzt als die Geiseln hingerichtet wurden hat das Regime Ziele in Libyen gebombt um somit in den Medien zu zeigen, dass sie die Würde dieser Menschen zurückbringen.

Das Ignorieren der Geiseln bis zum Tod zeigt aber das Gegenteil. Das System hat kein Interesse die Würde der Ägypter zu schützen. Es selbst Tötet und foltert die Ägypter wöchentlich. Es selbst Terrorisiert das Land! Wie kann man dann den Medien glauben dass es uns schützt? Wie kann jemand der Schaimaa El-Sabbagh und Dutzende von den Ultras Zamalek getötet hat als Schützer des Landes sehen?

Das Regime ist kein Freund der Kopten! Am 9. Oktober 2011 wurden sie mit Militärwagen in Maspiro überfahren. El-Sisi schützt diese Minderheit nicht, er unterdrückt sie!

Die Luftangriffe werden die Situation nur verschlimmern. Es gibt immer noch Hunderttausende von Ägyptern die in Libyen arbeiten. Ohne Evakuierung und Schutz werden diese durch die Militäroperationen zu hilflosen Zielen des IS. Das ist aber kein Problem für den Präsidenten solange er die Golfstaaten glücklich macht, Amerika im “Kampf gegen den Terror” hilft und den lybischen General Haftar als ewigen Freund gewinnt.

Auch auf nationaler Ebene wird das System alle gegnerischen Stimmen zum Schweigen bringen. Seine Medien werden ausrufen: ”Keine Stimme ist lauter als die Stimme des Kampfes.”

Das will das Sisi-Regime: stabilere regionale und internationale Beziehungen. Das ist das eigentliche Ziel der militärischen Operationen. Als wolle er sagen : Siehe, ich will mit dir kämpfen gegen den IS wenn du weiterhin meine Unterstützung in Form von Darlehen und Zuschüssen garantierst. El-Sisi ist das Blut der Ägypter egal, im Inland lässt er es fliessen und im Ausland ignoriert er es.

Ehre sei die Märtyrer, die mit einem Schwert und sektiererischen Verrat getötet wurden .. Nieder mit dem Terrorismus des IS…
Nieder mit der Tyrannei und Verarmungspolitik .. nieder mit El-Sisi und seinem Regime..

Die Revolutionären Sozialisten

16. Februar 2015

Tweet about this on Twitter0Share on Facebook0Email this to someone